Schulevaluation


Gute Beurteilung erzielt

(Kurzfassung Bericht  [PDF, 2.00 MB])

Die Fachstelle für Schulevaluation prüft im Auftrag des Kantons ungefähr alle vier Jahre die Qualität der einzelnen Schulen. Kurz vor den Sommerferien ist die Sekundarschule Turbenthal-Wildberg zum zweiten Mal an der Reihe gewesen. Ein zweiköpfiges Team der Fachstelle hat unsere Schule während drei Tagen, vom 10. bis 12. Juni 2013, besucht. Die beiden Frauen haben Interviews mit Eltern, Jugendlichen, Angestellten und Behördenmitgliedern geführt sowie den Unterricht und den Schulbetrieb beobachtet. Vorgängig dokumentierte Schulleiter Beat Spaltenstein die Arbeit seines Teams schriftlich und Lehrpersonen, Eltern und Schüler/innen füllten Fragebogen aus. Alle diese Daten haben die Fachfrauen ausgewertet und einen schriftlichen Bericht verfasst. Mit der erzielten Bewertung sind wir sehr zufrieden.

Positive Rückmeldungen

Im Folgenden lesen Sie eine Zusammenfassung der Aussagen des Beurteilungsteams:

«Die Jugendlichen fühlen sich an der Schule wohl und sicher.Das Schulteam fördert die Gemeinschaft erfolgreich durch klare Regeln, angemessene Konsequenzen und vielfältige klassenübergreifende Anlässe.

Die Lehrpersonen gestalten einen sinnvoll strukturierten, gut rhythmisierten und anregenden Unterricht. Das Team setzt sich engagiert für die Berufsfindung der Jugendlichen ein und arbeitet eng mit den Eltern zusammen. Mit klaren Regeln und eingespielten Abläufen schaffen die Lehrpersonen ein lernförderliches Klassenklima. Die Beurteilung erfolgt nachvollziehbar und fair.

Die Schule ist effizient geleitet und zweckmässig organisiert. Die personelle Führung erfolgt umsichtig. An der Schule ist die effiziente Zusammenarbeit der Lehrpersonen geprägt von Wohlwollen, Hilfsbereitschaft und Respekt. Das Schulteam begegnet den personellen Wechseln konstruktiv.

Das Schulteam informiert die Eltern gut über die Belange der Schule und der Klassen sowie über den Lernstand der Jugendlichen. Die Eltern sind mit den Kontaktmöglichkeiten zufrieden.»

Weiterentwicklung

Das Evaluationsteam hat selbstverständlich einige Entwicklungshinweise gegeben. Insbesondere sollen mehrere Jahre dauernde, aufwendige Projekte konkret mit Schritten und Zielen fassbarer gemacht werden. Dies ist aber eine teaminterne Massnahme und hat mit dem Lernklima an unserer Schule wenig zu tun.

Das Schulteam setzt sich mit den Ergebnissen der Schulevaluation und den Entwicklungshinweisen auseinander. Bereits in der letzten Woche der Sommerferien hat ein Kickoff- und Entwicklungstag stattgefunden. Der erste Arbeitsblock betreffend konkreter Projektführung stand unter anderem auf dem Programm. Auch werden die Lehrpersonen die Ergebnisse der drei schuleigenen Zusatzfragen an die Eltern (Wie würden Sie ein generelles Handy-Verbot in der Schule, die Einführung des obligatorischen Duschens nach dem Turnen und einen Newsletter der Schulleitung beurteilen?) erörtern.

Die Schulpflege hat von den Ergebnissen der Beurteilungmit Freude Kenntnis genommen und dankt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiternfür ihr Engagement. Wir wollen alles daran setzen, die hohe Qualität unsererSchule zu sichern.

Der ganzen Bericht  steht als download zur Verfügung: Bericht_Schulevaluation2013  [PDF, 955 KB]